Was Pizza mit Deinem Zeitmanagement zu tun hat und wie Du heute mehr auf die Reihe kriegst als in der ganzen letzten Woche

Was Pizza mit Deinem Zeitmanagement zu tun hat und wie Du heute mehr auf die Reihe kriegst als in der ganzen letzten Woche

Also ich fürchte ja, so manch Titelfreak hat sich gerade übergeben müssen angesichts der Titellänge, aber manchmal ist es eben so, dass es mehr Worte braucht. Wir Frauen wissen das und versuchen es unseren Männern seit Jahrtausenden zu erklären. Diese geben sich aber nach wie vor borniert und kontern mit Aussagen wie „eine Frau – ein Wörterbuch“.

Das tut zwar nichts zum heutigen Thema, es hat Dich allerdings hoffentlich so weit gebracht, dass Du noch immer liest. Das solltest Du auch, also ich kann’s nur empfehlen, denn ich habe heute einen Trick für Dich, dessen Wirksamkeit mich selbst überrascht hat und das kommt in Sachen Zeitmanagement nicht so oft vor.

Dass die Italiener gute Sachen erfinden, wissen wir schon länger. Man denke nur an Pasta (ok, die ist nicht so ganz von ihnen, aber sie haben sie perfektioniert) oder an Tiramisù oder – ha – Prosecco. Was jedenfalls auf ihre Kappe geht, ist der quantitativ kaum überbietbare Konsum von Paradeisern oder wie man nördlich des Knödel.Breitengrades. zu sagen beliebt Tomaten.

Und so mag es wenig verwundern, dass ein cleverer Italiener seine Zeitmanagement Idee „pomodoro Technik“ nannte. Er dachte dabei vor allem an seine Eieruhr, die, wie könnte es bei den Italienern anders sein, aussah wie ein Paradeiser (Paradeiser wird übrigens vom Rechtschreibprogramm rot unterwellt, kann man sich das vorstellen?!?!?).

Was ist also zu tun?

Stell Dir vor, Du hast keine Zeit. Ich schätze mal, dass Du dafür nicht allzu viel Phantasie brauchen wirst. Also stell Dir vor, Du hast grad mal eine halbe Stunde bis Du Dein Lieblingskind von der Kita, dem Kindergarten oder dem Gitarrenunterricht abholen sollst und Du ärgerst Dich, weil mal wieder so richtig gar nichts in Deinem Business weitergeht. Wie kommst Du raus aus der Situation? Die To.Do.Liste. ist viel zu lang, die Zeit ist viel zu kurz.

  1. Nimm Dir einen Timer, eine Eieruhr oder sonst ein Ding, das Deine Zeit stoppt
  2. Entscheide Dich für eine Sache, an der Du arbeiten willst

Sei es der Blogartikel, der längst geschrieben sein sollte oder Dein Produkt, das dringend überarbeitet gehört. Du kannst ruhig große Sachen angehen. Ja, auch wenn Du grad mal eine halbe Stunde Zeit hast.

  1. stell alle Benachrichtigungen ab

Das solltest Du sowieso und grunsätzlich tun. Braucht keiner, lenkt nur ab. Facebook benachrichtigt Dich, wenn Deine Nachbarin ein Photo ihrer Katze postet? Schalt die Funktion ab, besser gestern als heute.

Was Du noch dringendst abschalten solltest? Die heilige E-Mailbenachrichtigung. Wir Mac User kennen das Fenster rechts oben, Windows hat’s rechts unten. Ganz gleich, wo es ist, es lenkt Dich fürchterlich ab. Unwichtige Mails ebenso wie wichtige Mails. Die Versuchung das Mail gleich anzuschauen ist einfach zu groß. Und dann dieser Dialog zwischen Engelchen und Teufelchen.

„Mach’s doch gleich auf!“ – „Nein, jetzt bist Du grad so konzentriert, schau Dir das Mail später an!“ – „Nein, nein, nein, es dauert sowieso nur drei Minuten!“ – „Und satte 30 bis Du wieder vernünftig konzentriert bist..“

Und am Schluss gewinnt doch immer das Teufelchen. Kennen wir.

  1. Auf die Plätze, fertig los!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Stell die Eieruhr auf 25 Minuten. Nicht 20 und nicht 30. Und ab geht die Post. Hau rein, was die Tasten hergeben. 25 Minuten volle Konzentration, keine Ablenkung durch irgendwelche Benachrichtigungen oder Anrufe, kein Kühlschrank, kein Tee machen, nicht einmal aufs Klo gehen. Einfach nur Arbeiten. Und nach 25 Minuten aufhören. Du wirst sehen, dass 25 Minuten total lang sind. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat dieser Artikel 576 Wörter und ich arbeite gerade 21 Minuten daran. Und vor 21 Minuten stand noch nicht ein Wort auf dieser Seite.

  1. sobald es klingelt aufhören, Pause machen

Im Sinne der Pomodoro Technik machst Du jetzt fünf Minuten Pause und beginnst dann gleich mit dem nächsten Pomodoro. Nach vier Pomodori macht man dann eine längere Pause von 30 Minuten.

In der gelebten Realität einer Geschäftsmama werden sich vier Pomodori hintereinander vielleicht nicht soooo oft ausgehen, aber das macht gar nichts.

In einer halben Stunde die Welt neu erfinden

Dass der Gedanke, „Mist, in 30 Minuten muss ich eh schon wieder gehen…“ ab nun heißt, „Super, 30 Minuten noch, dann kann ich ja nochmal Vollgas geben!“ 30 Minuten sind total lang und Du kannst echt viel weiterbringen. Im Gegenteil, es wird Dir zu Beginn vielleicht sogar schwer fallen 25 Minuten voll konzentriert zu bleiben und Dein innerer Schweinehund wird laut bellen und nach einem Kaffee verlangen oder doch mal nur gaaaaaanz kurz in Facebook reinschauen wollen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit dieser Technik und lass mich wissen, wie es Dir geht damit. Wenn Du mehr wissen willst in Sachen Zeitmanagement, dann trag Dich hier unten in den Newsletter ein. Dann schicke ich Dir regelmäßig Tipps, Tricks und Strategien für die glückliche und erfolgreiche Geschäftsmama und immer wieder Geschichten, die Dich zum Lachen bringen werden.

Alles Liebe und – wir schaukeln das Kind gemeinsam ;-),

 

Deine Elisabeth

ps das Einbetten und Formatieren dieses Artikels (Bilder verkleinern und hochladen, etc) hat exakt 23 Minuten 36 Sekunden gedauert. Hättest Du das gedacht?

 

 

Wie Du Lieblingskind(er) UND Business glücklich und erfolgreich lebst? Hier sind die wöchentlichen gratis Updates für Dich

2 Antworten zu Was Pizza mit Deinem Zeitmanagement zu tun hat und wie Du heute mehr auf die Reihe kriegst als in der ganzen letzten Woche

  1. Nicht schlecht den Blog in 23:36Min.erledigt zu haben.

    Es zeigt, dass wenn man Schweinehund in Schublade sperrt und sich nicht stören lässt schon was weitergeht. Leider schaffe ich das nicht immer so oft, wie ich es mir wünsche. 😊

Hinterlasse eine Nachricht