Wenn Du es eilig hast, gehe langsam

Wie geht’s Dir? Ich hab keine Zeit.

Wenn Du schon mal diese Antwort auf die Frage nach Deinem Wohlbefinden geben wolltest, habe ich eine Buch.Empfehlung. für Dich. Das Buch ist unterhaltsam, wirksam und heilsam. Und es ist schnell gelesen. Nicht unwichtig, wie ich finde.

Es geht um das Buch mit dem prägnanten Titel Wenn du es eilig hast, gehe langsam von Lothar Seiwert. Den Mann muss man vermutlich nicht extra vorstellen, seine Bücher sind in über 40 Sprachen übersetzt (ich frage mich ja dann immer wieder, welche Sprachen das sein könnten, das steht aber leider nie irgendwo) und fanden sich bereits 300 Wochen lang in der Spiegel-Beststellerliste.
Dieses Buch mag ich, weil es ein Praxishandbuch ist. Voller Übungen, Beispiele, Zusammenfassungen, Wiederholungen und gleichzeitig kann frau schön gemächlich Teil für Teil umsetzen und das Buch zwischendurch auch weglegen, weil die Teile in sich rund und abgeschlossen sind. Einen Punkt möchte ich gerne herausgreifen und Dir als Gedanken mitgeben.

Wie viele Lebenshüte hast Du denn so auf?

Wie viele Rollen/Funktionen hast Du inne? Privat bist Du Mutter, Partnerin, vielleicht Schwester, Tochter, Tante, Taufpatin und natürlich Freundin. Und beruflich? Wie viele Jobs machst Du so? Du treibst Deine Selbständigkeit voran, hast vielleicht auch noch einen Angestelltenjob, oder bist Du in Karenz und für die Kinder und den ganzen Haushalt verantwortlich? Möglicherweise trägst Du noch andere Lebenshüte: bist im Elternverein aktiv, singst in einem Chor, bist dort auch gleich die Kassierin, oder Du betreibst eine Sportart sehr regelmäßig, gehst drei Mal die Woche laufen.

Du merkst es schon, wenn Du Deine Lebenshüte zusammenzählst, kann die Liste schnell recht lang werden. Und jetzt kommt die Ernüchterung: laut Lothar Seiwert (und ich kanns nur bestätigen) ist alles über sieben Lebenshüten schlicht und einfach zu viel. Da musst Du einfach ins Schleudern kommen.
Abhilfe schafft dieses Buch. Und bald auch ein Artikel von mir dazu, falls Du das Buch aus Zeitgründen einfach nicht lesen kannst.